Schulgeschichte

Die Annetteschule ist benannt nach der Dichterin Annette von Droste Hülshoff (1797-1848).

Gegründet wurde die Annetteschule 1968 als katholische Grundschule. Die Annetteschule ist seit dem Schuljahr 1992/93 eine Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Rheine.                                        

Seit 1998 bietet die Schule in jedem Jahrgang eine Klasse für "Gemeinsamen Unterricht“ (GU-Klasse) an, in der auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet werden.

Die Annetteschule wird seit 2003 als offene Ganztagsgrundschule geführt.

Seit 2002 nimmt die Schule an dem Projekt „Selbstständige Schule” des Landes NRW teil.

Annetteschule
Siedlerstraße 10
48429 Rheine
Telefon: 05971/7521